Phytomedizin

BIO-COLORTRAP ®

Mehrweg-Blaufarbfalle - Combi

Versandeinheit

3 Fallen

6 Beutel

3 Haken

2 m Schnur

1 Dose Spezialleim (240 ml)

Maße

17x21 cm

258

Mehrweg -Blaufarbfalle

EUR 13,40*

566

Thripslockstoff (Lurem TR)

EUR  3,00*

*Preise für den Handel. Preise für Endverbraucher können Sie per Email anfragen.

Um eines oder mehrere dieser Produkte zu bestellen, schicken Sie uns

eine E-Mail oder nutzen Sie unseren Bestellschein.

Über das Produkt

Die Mehrweg-Blaufarbfalle zur Überwachung von verschiedenen Thripsarten ist unbegrenzte Zeit verwendbar, da sie vor jedem Neueinsatz mit einem auswechselbaren Polyethylen-Folienbeutel versehen werden kann. Sie ist aus Plexiglas und deshalb wetterbeständig und vergilbt nicht. Sie gilt als besonders umweltfreundlich, da sie mehrere Jahre verwendet werden kann.

Fallenvorbereitung

Die Fangtafel aus blauem Plexiglas (3 cm stark) wird in der Größe 17 x 21 cm geliefert. Die Tafel wird mit einem passenden Polyethylen-Beutel überzogen und die Öffnung des Beutels mit Hilfe einer Büroheftklammer verschlossen. Zuschweißen ist ebenfalls möglich. Die Haken werden in die jeweils vorgesehenen Löcher der Tafeln gedrückt. Vorder- und Rückseite der Falle (ca. 3/4 der Fläche) wird dünn mit Leim bestrichen. Der Leim kann auf einer Heizplatte erwärmt werden, so dass er leichter aufgetragen werden kann. Mit dem Bindegarn werden die Fallen kurz angebunden, damit sie nur leicht rotieren. Die sichtbare Fläche wird dadurch wesentlich größer. Der Lockstoffbeutel wird oberhalb der Fallen mit Hilfe einer vorgesehenen Schlaufe befestigt.

Wirkungsweise und Anwendung

Der Fangeffekt beruht einerseits auf der Lockwirkung der blauen Farbe. Thripse werden von der Farbe angelockt und bleiben auf dem Leim der Falle kleben. Der Fangerfolg wird erhöht, wenn die Mehrweg-Blaufarbfallen mit dem Lockstoff „Lurem TR“ kombiniert werden. In Kombination der Fallen mit dem Lockstoff sind die Fallen besonders attraktiv für alle Thripsarten. Es handelt sich um ein neues sogenanntes Kairomon, welches im Unterschied zu den Pheromonen sowohl die männlichen als auch die weiblichen Thripse von unterschiedlichen Arten anlockt. Aufgrund der hohen Anziehungskraft ist der Lockstoff auch bereits bei sehr geringem Thripsbefall effektiv. Der Lockstoff setzt den enthaltenen Duftstoff nur langsam frei und ist wirksam über einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen.

 

Die Mehrweg-Blaufarbfallen plus Lockstoff sollen vorbeugend angewendet und möglichst gleichmäßig im Pflanzenbestand (ca. 1 Falle/100 m²) aufgehängt werden. Die Fallen sollten einen Mindestabstand von 10 m voneinander haben. Der Lockstoff erwies sich in Versuchen bei allen getesteten Kulturen (Süßpaprika, Auberginen, Rosen, Gerbera) und Philodendron in Gewächshäusern sowie bei Kopfkohl und Lauch als Freilandgemüse als sehr wirksam. Ein Auswechseln der Polyethylenbeutel ist erst dann erforderlich, wenn diese stark mit Insekten bedeckt sind.