TEMMEN-Maiszünslerfalle
Falle für Prognosezwecke

 
Eine behördliche Zulassung ist nicht erforderlich!
 
Versandeinheit:
1 Falle komplett (
Art.-Nr.: 5020)
1 Lockstoff (
Art.-Nr.: 5030)

Fallentyp:
Temmen-Maiszünslerfalle

   

Einsatz von TEMMEN-Maiszünslerfallen:
Der Maiszünsler breitet sich mit zunehmender Befallstärke weiter Richtung Norden und Osten aus. Dieser Schädling lässt sich biologisch, chemisch und mechanisch bekämpfen. Der Erfolg von chemischen Bekämpfungsmaßnahmen ist jedoch abhängig vom Einsatztermin, welcher nur mit Hilfe von Pheromon- und Lichtfallen bestimmt werden kann.

Pheromonfallen locken die männlichen Maiszünsler mit Hilfe des weiblichen Sexuallockstoffes an. So lassen sich Flugbeginn und Intensität des Befalls bestimmten. Lichtfallen haben den Nachteil von Nebenfängen, was das Auswerten schwierig macht.

Effektiv ist der Einsatz eines Insektizids nur beim Larvenschlupf, bevor sich die Raupen in den Stängel bohren. In unbehandelten Kontrollen können Schäden bis zu 60% der Pflanzen Schadsymptome aufweisen. Neben dem Ertragsschaden, der sich je nach Befall auf 15-20% belaufen kann, sind Folgeschäden wie Fusarium-Befall und Maisbeulenbrand möglich.



   
 
Preise:      
Artikel Nr.  Artikel Abpackung EURO (ohne MwSt.)
5020  TEMMEN-Maiszünslerfalle 1 Auf Anfrage
5030  Lockstoff 1 Auf Anfrage
   
   
   
   
Zurück zur Übersicht